Sie sind hier: Orthopädie-Technik »Prothetik »Knie

Prothesenversorgung nach Knieexartikulation

Bei einer Knieexartikulation werden keine Knochen durchtrennt. Die Amputationslinie erfolgt im Gelenkspalt zwischen Ober- und Unterschenkelknochen. Die Kniescheibe bleibt bei dieser OP erhalten und der Stumpf ist völlig endbelastbar.Knieexartikulationsprothesen können auch als wasserfeste Gehhilfen (Badeprothese) gebaut werden.

Aufbau der Prothese

Prothesenschaft

Der Prothesenschaft ist das Bindeglied zwischen Körper und der Prothese. Er hat die Aufgabe, den Amputationsstumpf aufzunehmen und alle, für das Laufen notwendige Kräfte zu übertragen.

Mit Weichwandinnenschaft:

  • weicher Innenschaft übernimmt Polsterung und Stumpfbettung
  • harter Außenschaft hat tragende und stabilisierende Funktion

Mit Liner:

  • Silikon- oder Gel-Liner sorgen für eine gute Stumpfbettung
  • eine Dichtlippe hält den Stumpf mit Liner fest am Außenschaft

Mit Rahmenschaft und flexiblem Innenschaft:

  • flexibler Innenschaft mit Ventil sorgt für Stumpfbettung im Haftschaftsystem
  • starrer Rahmenschaft hat tragende und stabilisierende Funktion

Kniegelenk

Polyzentrische Gelenke:

  • spezielle Konstruktionen mit geringer Bauhöhe und hoher Standsicherheit

Monozentrische Gelenke:

  • haben funktionelle Vorteile und werden elektronisch gesteuert

Prothesenfuß

Der Fuß ist die Basis jeder Prothese und hat aufgrund dieser Eigenschaft einen großen Einfluss auf die Dynamik. Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Typen von Prothesenfüßen: den gelenklosen fest verschraubten Fuß, den Gelenkfuß, den energierückgebenden Fuß und den elektronisch gesteuerten Fuß.

Gelenklose Füße:

  • Beweglichkeit wird durch die im Fuß verwendeten Kunststoffe erreicht

Gelenkfüße:

  • Beweglichkeit wird durch ein eingebautes Gelenk und einen Puffer ermöglicht

Energierückgebende Füße:

  • Carbonkonstuktionen
  • die beim Abrollen eingebrachte Energie wird am Ende der Standphase wieder abgegeben (Energierückgabe)
  • stoßdämpfende Wirkung ist meist ebenfalls vorhanden

Elektronisch gesteuerte Füße:

  • selbstständige Einstellung auf verschiedene Bewegungssituationen und/oder Absatzhöhen

Ihr Ansprechpartner

Christina Kolbe
Teamleiterin 
Orthopädie-Technik
Tel. (0361) 4377-0
c.kolbe@bos-erfurt.de

Galerie